Hygienekonzept für die Heimspiele des VfV Spandau

 Der VfV Spandau möchte grundsätzlich auch unter den Voraussetzungen der ab dem 15.11.2021 geltenden Regelungen zur Infektionsschutzverordnung bei seinen Heimspielen weiterhin für Zuschauer offen sein. *

Das wird aber nur funktionieren, wenn sich alle Beteiligten, also Spieler*innen, Betreuer*innen, Schiedsrichter*innen, Kampfrichter*innen und Zuschauer*innen- an das vom Handball-Verband Berlin veröffentlichte und für alle Vereine verbindliche Schutz- und Hygienekonzept der Berliner Spielsportverbände und dessen Ergänzung (Stand 15.11.2021) halten.

Bis auf weiteres gelten in unseren Sporthallen

564 – Falkenseer Damm 20, in 13585 Berlin und

575 – Falkenseer Damm 28, in 13585 Berlin

für den Spielbetrieb der Saison 2021/22 folgende Regeln:

(Stand 15.11.2021)

 

Die Sporthallen dürfen nur unter Beachtung der 2G-Regel betreten werden

(Zutritt nur für Geimpfte und Genesene).

Personen, die unter die 2G-Regel fallen müssen

  • nachweislich vollständig gegen Covid 19 geimpft sein (seit der letzten notwendigen Impfung sind 14 Tage vergangen) oder
  • nachweislich von einer Covid-Erkrankung vollständig genesen sein (mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate nach einem positiven PCR-Testergebnis)

Unter 2G-Regel fallen außerdem:

  • Personen unter 18 Jahren, die einen eigenen negativen Test nachweisen können (POC-Test nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) und
  •  Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und dies durch ärztliche Bescheinigung nachweisen. Sie müssen jedoch negativ getestet sein (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, POC-Test ist hier nicht ausreichend).

Alle Personen unter 18 Jahren, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet werden, benötigen keinen zusätzlichen Test. Die Vorlage des Schülerausweises ist hier als Nachweis ausreichend.

Kinder bis 6 Jahre sind von jeglicher Nachweispflicht ausgenommen.

 

  • Für den Fall, dass Übungsleitende keine Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen können, kann diese Personengruppe an jedem Trainings- oder Spieltag einen negativen Test (POC-Test, kein Selbsttest, nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen.

 

Nachweispflicht:

Die Prüfung der digitalen Impf- oder Genesennachweise (papierhafte (gelbe) Impfnachweise sind nicht gestattet) erfolgt beim Betreten der Sporthallen mit einer digitalen Applikation (z. B. CovPassCheckApp) unter Abgleichung mit einem ID-Nachweis (Personalausweis, Führerschein).

Wer den 2G-Nachweis nicht erbringen kann, erhält keinen Zutritt zu den Sporthallen.

 

Der Zugang erfolgt

  • für die ZuschauerInnen über den Zuschauereingang (auf der Rückseite der Halle).

(gilt nicht für die Halle 575; hier gibt es nur einen Eingang)

Nach der Kontrolle des 2G-Nachweises müssen diese sich zur Nachverfolgung der Anwesenheit mit der Luca-App registrieren ((alternativ kann eine bereitliegende analoge Dokumentation ausgefüllt werden). **

Während der gesamten Anwesenheit in der Sporthalle ist weiterhin mindestens eine medizinische Maske stets über Mund und Nase zu tragen (entfällt für Zuschauer unter 6 Jahren); so können wir auf eine Begrenzung der Zuschauerzahlen verzichten

Wer die Maske lieber unter der Nase trägt, um besser Luft zu kriegen, soll bitte von einem Besuch unserer Sporthalle Abstand nehmen. Unsere Heimspiele können jedoch alle per Liveticker verfolgt werden.

 

  • für die Sporttreibenden, Übungsleitenden, Betreuenden, etc. erfolgt der Zugang als geschlossene Gruppe über den Sportlereingang. *

Um den Zugang zu beschleunigen wird um eine vollständige Liste der auf dem Spielprotokoll zu erfassenden Teilnehmern mit nachfolgenden Angaben gebeten: Name/Nachname/geimpft/genesen

Der Sportlereingang wird geöffnet:

  • OOS-Frauen, OOS-Männer: 90 Minuten vor Spielbeginn
  • VL Frauen, VL Männer, SL Frauen, SL Männer: 70 Minuten vor Spielbeginn
  • A-D-Jugenden: 60 Minuten vor Spielbeginn
  • E+F-Jugenden: 45 Minuten vor Spielbeginn

Wenn alle aktiv am Spiel beteiligten da sind, spätestens jedoch 45 Minuten vor Spielbeginn (E+F-Jugenden 30 Minuten vor Spielbeginn) wird der Sportlereingang verschlossen; bei verschlossenem Sportlereingang ist der Einlass nur durch den Zuschauereingang möglich.

 

Maskenpflicht:

Beim Betreten der Sporthalle, in den Kabinen, vor und nach dem Spiel sowie beim Verlassen der Sporthalle muss weiterhin (zumindest) eine medizinische Maske von allen aktiven Teilnehmern getragen werden.

 Die Kabinen und Duschräume dürfen benutzt werden. Allerdings ist die ausgewiesene Höchstzahl der Anwesenden unbedingt zu beachten und der Aufenthalt ist möglichst kurz zu gestalten.

Die Anweisungen unserer Ordner*innen sind zu befolgen.

Wer sich nicht an die zuvor aufgeführten Regeln hält, muss die Sportanlage auf Aufforderung der Ordner*innen oder Funktionäre des VfV Spandau verlassen.

Hartmut Herz

(Abteilungsleiter Handball im VfV Spandau)

 

* Unseren Mannschaftsverantwortlichen steht es frei von den zuvor ausgeführten Reglungen in Bezug auf das Zulassen von Zuschauern, sowie den Einlass der Teilnehmenden über den Spielereingang abzuweichen. Sollte es zu solchen Abweichungen kommen, werden sich die Mannschaftsverantwortlichen rechtzeitig an die Gastmannschaften wenden.

 ** Diese Daten werden vom VfV Spandau zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionen mit Covid-19 und aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) für die Dauer von vier Wochen aufbewahrt und der zuständigen Gesundheitsbehörde auf Verlangen weitergeleitet. Die zu erhebenden personenbezogenen Daten werden zu keinem anderen Zweck, insbesondere nicht zu Werbezwecken, weiterverarbeitet. Wenn die Daten nicht von der Gesundheitsbehörde angefordert werden, werden sie unverzüglich nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet